Posts

Es werden Posts vom März, 2018 angezeigt.

Heidevolk - Velua (2017)

Cover In der Mitte des Covers ist ein rundes, gezeichnetes Bild zu sehen, dessen Umrandung aus verflochtenen, knorrigen Ästen besteht. In dessen oberer Hälfte sind (von links nach rechts) ein Fuchskopf, ein Rabenkopf, ein Hirschkopf mit großem Geweih, ein Adlerkopf und ein Wildschweinkopf zu sehen, die in verschiedene Richtungen schauen. Unterhalb derer sind verschiedene Figuren zu sehen: Eine brennende Gestalt, von dessen Kopf weißer Qualm aufsteigt, drei weiße weibliche Nebelgestalten, die einen Kreis bilden und eine gebückte, Gollum-gleiche Figur, die einer Frau in purpurfarbenem Gewand beim Spinnen zusieht. Der Bandname „Heidevolk“ steht in großen braunen, schwarz umrandeten Blockbuchstaben am oberen Bildrand, der Albumtitel „Velua“ innerhalb des runden Motivs am unteren Rand.
Booklet Das Heft enthält die Songtexte des Albums in schwarzen handschriftartigen Buchstaben auf gelblich-beigem Hintergrund. Man merkt, dass sich einige der Songtexte auf die Figuren beziehen, die auf dem …

Grave Digger - Tunes of War (2002)

Cover In der Mitte des Bildes ist ein in schottische Kleidung gehülltes Skelett zu sehen, das auf einem Dudelsack spielt. Drumherum sind viele Krieger zu sehen, die sich gegenseitig bekämpfen. Vor dem Skelett im Boden steckt ein blutiges Schwert. Im Hintergrund sind grüne Hügel zu sehen, der Himmel ist wolkenverhangen. Der Bandname „Grave Digger“ steht in gold-roten Buchstaben am oberen, der Albumtitel in roten Buchstaben am unteren Bildrand, beides in Frakturschrift.
Booklet Das Booklet enthält auf schwarzem Hintergrund in weißen Buchstaben die Credits. Die Namen der Bandmusiker – Chris Boltendahl (Gesang), Uwe Lulis (Gitarre), Tomi Göttlich (Bass), Stefan Arnold (Schlagzeug) – sind dort aufgeführt sowie Angaben zu den Urhebern. Auf der Rückseite des Booklets ist ein Bandfoto zu sehen. Die vier Männer haben alle lange Haare und sind sehr schlicht und dunkel gekleidet.
CD Die CD ist sehr schlicht gestaltet. Auf schwarzem Hintergrund steht oben der Bandname, unten der Albumtitel, beid…

Heidevolk - Walhalla wacht (2008)

Cover Das Cover ist sehr schlicht gestaltet. In der linken Hälfte ist ein Hügel zu sehen, auf dem ein hohes Feuer brennt. Dicker, weißer Rauch steigt von dort auf und wird vom Wind nach rechts geweht. Rundherum stehen ein paar Leute, vermutlich dem Feuer zugewandt. Der Himmel ist wolkenverhangen. In der linken oberen Ecke steht der Bandname „Heidevolk“ in weißen, mittelalterlichen Buchstaben vor zwei gekreuzten, weißen Trinkhörnern. Der Albumtitel „Walhalla Wacht“ steht in der rechten unteren Ecke in grauen, kleineren Buchstaben.
Booklet Das dunkel gestaltete Booklet enthält in weißen Buchstaben auf schwarzem Hintergrund die Songtexte des Albums. Der Titel steht dabei immer am unteren Rand. Ein paar Seiten des Hefts zeigen in einem dunklen Raum aufgenommene Einzelfotos der Bandmitglieder, die da wären: Mark Splintervuyscht, Joris Boghtdrincker, Joost den Vellenknotser, Reamon Bomenbreker, Sebas Bloeddorst und Rowan Roodbeart. Besonders an diesem Booklet sind die letzten vier Seiten. …

HammerFall - Built to Last (2016)

Cover Auf dem Cover ist das obere Ende eines steinernen Turmes zu sehen. Auf einer Art Plateau steht ein Krieger mit wehendem Umhang, der in der rechten Hand einen großen eckigen Hammer hält, in der linken eine goldenen Waage, die er gen Himmel streckt. Um Hammer und Waage zucken Blitze. Rechts und links von ihm sind zwei ebenfalls steinerne Figuren zu sehen, eine Wildkatze und ein Drache mit Flügeln, die beide nach unten schauen. An den Rändern des Plateaus sind drei monsterhafte Halbfiguren angebracht, die einen Hut tragen und ihren Kopf in die Hände stützen. Weit unten sind außerhalb der Burgmauern, in dessen Mitte der hohe Turm steht, Felsen, Täler und Bäume zu sehen. Der orangene Himmel ist mit Wolkenschwaden verhangen. Am oberen Rand, auf Höhe des Turmdaches, steht in grauen Blockbuchstaben der Bandname „HammerFall“, am unteren Rand in kleineren Großbuchstaben der Albumtitel „Built to Last“.
Booklet Auf den ersten fünf Doppelseiten des Hefts befindet sich links ein Foto eines…

Heino – Schwarz blüht der Enzian (2014)

Cover Das Titelbild zeigt den blonden, schlanken Heino mit seiner Sonnenbrille auf einem silbernen Thron sitzen, an dessen Kanten sich Totenköpfe befinden. Er trägt schwarze Kleidung, einen schwarzen langen Mantel und hat eine Kette mit einem Kreuz um den Hals hängen. Der Hintergrund ist sehr düster. Es sind Felsen zu sehen, ein zugezogener Himmel und ein Blitz, der aus selbigem herunterzuckt. Der Interpretenname „Heino“ steht in silbernen Großbuchstaben am oberen Bildrand, darunter in kleineren Blockbuchstaben der Albumtitel „Schwarz blüht der Enzian“.
Booklet Das Heft enthält überwiegend die Songtexte des Albums. Daneben sind an manchen Stellen Fotos des Sängers zu sehen, auf denen er einen Stab mit Totenköpfen am Ende hochhält, in den ein Blitz einschlägt, die Hände wie bei einer Willkommensgeste zum Himmel streckt oder mit verschränkten Armen auf dem Thron sitzt. Alle Seiten sind in sehr düsteren Farben gehalten.
CD Die CD zeigt den silbernen Thron, der auch auf dem Cover zu sehe…

Hammerfall – (r)Evolution (2014)

Cover Das Cover ist in Blau- und Schwarztönen gehalten. Darauf ist ein Krieger zu sehen, der sich aus seiner einstmaligen Versteinerung befreit und dabei seinen großen Hammer zum Himmel reckt. In diesen schlägt ein vom Himmel kommender Blitz ein. Im rechten Hintergrund nähert sich ein schwarzes Pferd mit langer, wallender Mähne. Links im Hintergrund sind ein paar tote Bäume und Felsen zu sehen, weit hinter dem Krieger eine Art Schloss oder Burg komplett aus Stein. Der Bandname „Hammerfall“ steht in großen, grauen Buchstaben am oberen Bildrand, der Albumtitel „(r)Evolution“ einer Inschrift gleich auf dem Sockel, auf der sich dem Krieger befindet.
Booklet Das Booklet enthält in erster Linie die Songtexte in weißer Schrift auf grauem Grund. Daneben sind Einzelfotos der fünf Bandmitglieder zu sehen, namentlich Joacim Cans (Gesang), Oscar Dronjak (Gitarren), Anders Johansson (Schlagzeug), Fredrik Larsson (Bassgitarre), Pontus Norgren (Gitarren). Auf die Songtexte und Fotos folgt eine Seit…